19.08.2016: SV Teterow – ETSV Güstrow 6:2 (3:0) PDF Drucken E-Mail
Nach zwei tollen Spielen fuhr Lok mit großen Ambitionen nach Teterow. Nach dem schwachen 0:0 im Hinspiel wollte das Team mit voller Punktzahl die Heimreise antreten. Doch was im Laufe der Partie auf Lok hereinbrach, kann man schlecht beschreiben. Bis zur 25. Minute ein ansehnliches Spiel, wo eigentlich nur der Torerfolg fehlte. Dann brachen drei Minuten an, die Viele so noch nicht erlebt hatten.

Von der 31. bis zur 33. Minute ging Teterow mit 3 Toren in Führung (Gasde, Schuster, Nitschke).
Vielleicht lag es an einem selbstherrlichen Gehabe einiger Spieler nach dem grandiosen 4:0 Derbysieg gegen den GSC 09. Jedenfalls brach das Team, bis einige wenige Ausnahmen, danach in sich zusammen.

Ein wenig Hoffnung keimte nach dem 3:1 Anschlusstor von Babiarz noch auf. Aber diese Seifenblase platzte schnell nach wiederum 3 Toren binnen kürzester Zeit. Hier ließen in der 50. Minute Wolter, in der 52. Minute Nitschke und in der 56. Minute Gasde die Lokabwehr mit schnellen Kontern richtig schlecht aussehen.
Das 6:2 Ehrentor (??!!) durch Leutner mittels Strafstoss in der 68. Minute war nicht einmal mehr eine Genugtuung.

Fazit: Kein Kommentar

Aufstellung: Martens, Dzubiel, Schmidt, Mater, Bremer, Harloff, Bitterling, Babiarz, Leutner, Krumm, Murr, Labus, Hanke

Frank Brunsendorf

 

© ETSV Güstrow – Alle Rechte vorbehalten.