20.05.2016: ETSV Güstrow – SV Teterow 0:0 PDF Drucken E-Mail
Es folgte mit dem Teterower SV der 3. Kracher hintereinander. Nach einem Sieg und einer Niederlage musste logischerweise ein Unentschieden folgen. Dieses wollte Lok in Bestbesetzung antretend natürlich verhindern und zeigte gleich, wer heute der Platzhirsch war. Gefällig lief der Ball in Richtung gegnerisches Tor. Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann das Führungstor für Lok fallen würde.
Doch Teterow zog sich immer weiter zurück und vernagelte regelrecht das eigene Tor. Chancen durch Paszek mit dem Kopf und Leutner aus 8 Metern im Fallen konnten nicht entscheidend genutzt werden.

Auch in der 2. Halbzeit das gleiche Verhaltensmuster beider Teams. Der Eine (Teterow) wollte nicht und der Andere (Lok) konnte nicht. Erschwerend kam hinzu, dass der Platz in einem miserableren Zustand war und keinen kontrollierten Kombinationsfussball zuließ.

Jetzt versuchte Lok mit langen Bällen über die Abwehr die Defensive den Abwehrgürtel zu knacken.Aber auch das klappte nicht wirklich. Lok kämpfte bis zur letzten Sekunde unermüdlich, es reichte aber nicht. Dass Lok durch eine Dummheit in den letzten Minuten nur noch mit 10 Spielern auskommen musste, war nicht mehr spielentscheidend, aber nicht gut für die Moral der Truppe.

Fazit: Ein typisches Spiel des ETSV der letzten Wochen. Es wird gut gespielt, aber die entscheidende Torgefahr fehlt beim Abschluss.

Aufstellung: Güldenpenning, Martens, Dzubiel, Westphal, Schultze, Bremer, Bitterling, Suckow, Paszek, Babiarz, Leutner, Krumm, Mater, Murr, Ahlberg

Frank Brunsendorf

 

© ETSV Güstrow – Alle Rechte vorbehalten.