29.04.2016: ETSV Güstrow – LSG Lüssow 1:0 (1:0) PDF Drucken E-Mail
Das Derby gegen die Lüssower Jungs sollte eigentlich einen Highlight in der noch jungen Saison werden, da hier der Tabellenzweite den Spitzenreiter empfing. Leider war es nicht das, was es eigentlich versprach. Das einzige was typisch für so ein Spiel war, dass hohes Tempo und Emotionen gezeigt wurden. Beide Teams begannen rasant und testeten die Standfestigkeit der gegnerischen Mittelfeldreihen. Hier spielte sich über die gesamte Partie hinweg die „Musik" ab.
Die Torleute auf beiden Seiten hatten nicht viel Mühe ihren Kasten sauber zu halten. Der Höhepunkt, aus sportlicher Sicht gesehen, sollte der Freistoß des ETSV in der 31. Minute werden. Denn diesen hämmerte Leutner knapp unter die Latte und es stand 1:0 für die Gastgeber.

In der 2. Halbzeit dominierten eigentlich nur noch die Zuschauer und der Schiedsrichter. Hier zeigte Uwe Lang eine schwache Leistung und passte sich dem Niveau des Spiels an. Vor knapp 100 Zuschauern wirkten seine Entscheidungen übermotiviert und brachte dadurch viel Hektik ins Spiel. Das Match war nicht so unfair oder ruppig, dass er 3 Gelb/Rote Karten (2x Lok und 1X Lüssow) zeigen musste.
Sportliche Höchstleistungen sah man nicht viel in dieser Halbzeit. Gradmesser hierfür war, dass auf beiden Seiten kaum Torchancen zu verzeichnen waren.

Fazit: Ich kann mich persönlich nicht richtig freuen über diesen Sieg, da er zu teuer erkauft wurde. Auch der Teamgeist sollte im nächsten Spiel gegen den alten Rivalen von der Speicherstraße auf einem höheren Niveau gelangen, um auch nach dem Spiel die Tabellenführung behalten zu wollen.

Der neue Tabellenführer siegte mit: Güldenpenning, Westphal, Schultze, Schmidt, Babiarz, Bremer, Bitterling, Paszek, Dzubiel, Leutner, Murr, Ahlberg, Mater, Hanke, Pawlak

Frank Brunsendorf

 

© ETSV Güstrow – Alle Rechte vorbehalten.